Marshal Systems wurde 1993 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der an der Börse von Singapur notierten Viking Offshore and Marine Limited. Als Unternehmen bot die Umstellung von Marshal Technology Marketing & Engineering auf Marshal Systems (Marshal) im Jahr 2009 die Plattform für das Unternehmen, sein Geschäftsmodell von einem traditionellen Wiederverkäufer zu einem vollwertigen Systemintegrationsspezialisten für die Offshore- und Marineindustrie neu zu erfinden.

Marshal Systems hat ein webbasiertes, umfassendes, benutzerfreundliches, skalierbares und kostengünstiges iM-Kiosk-System für die Industrie entwickelt.

Das iM-Kiosk-System enthält zwei Grundmodule, das Verwaltungsmodul und das Systemschnittstellenmodul. Jedes Modul ist weiter unterteilt in verschiedene Untermodule wie – Informationsverfolgung, Systemüberwachung und eine Reihe von E-Services wie E-HR-Orientierung / E-Sicherheitsorientierung / E-Learning und E-Library-Module. Außerdem werden Daten aus verschiedenen Systemen in einem zentralen Überwachungssystem gesammelt und überwacht. Sofortige Bereitstellung von Informationen in einem einzigen Terminal bei Bedarf.

” Der effiziente Einsatz der iM-Kiosk-Softwarelösung in jeder Branche hilft dem Industriellen, die Effizienz zu optimieren. “

Hauptmerkmale

• Zentrale Überwachung
• Fernüberwachung
• Bio-metrische Authentifizierung
• Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)
• Zugriffskontrolle und Überwachung
• Audiovisuelle Benachrichtigung zur Zugangskontrolle
• E-HR-Orientierung
• E-Sicherheitsorientierung
• E-Bibliothek
• E-Training & Einschreibung
• Statusüberwachung und -warnung
• Warnungen planbar
• Standardprotokollschnittstelle
• Prozessanleitung für Endbenutzer
• Überwachung des CCTV-Systems
• Datenrepository / -abruf
• Datenhistorie
• Hotline-Telefon
• Wetterüberwachung
• Kioskstatusanzeige
• Boden- / Wand- / Deckenmontage

Highlights

• Webbasiertes System
• Anwendung für mobile Geräte
• Integrierte Softwarelösung
• Content Management Systeme
• Anpassbar an Ihre Anwendung
• Mehrere Benutzerebenen
• Digital Signage-Schnittstelle
• Intranet-Kommunikation
• Keine zusätzliche Verkabelung
• Einfache Schnittstelle zum System eines Drittanbieters
• Notfallausrüstung Lagerung

Scroll to Top